Andelfingen vergibt ersten Matchball

Die SG Andelfingen kassierte in Uster eine Klatsche und verpasst den vorzeitigen Sprung in die Finalrunde.

Gegen die Red Dragons Uster fanden die Andelfinger gut ins Spiel. Die erste Viertelstunde vermochten sie ausgeglichen zu gestalten. Danach aber spielten sie im Angriff zunehmend ideenlos und verteidigten harmlos. Bis zur Pause konnten die Drachen ihre Führung auf 18:11 ausbauen.

Auch in der zweiten Hälfte war die Andelfinger Verteidigung ein einziges Chaos. Bloss selten vermochten die Gäste die Angriffe des Heimteams zu stoppen. Am Schluss resultierte eine deftige 36:24-Niederlage, die den gezeigten Leistungen entsprach.

Die nächste Gelegenheit, sich definitiv für die Finalrunde zu qualifizieren, haben die Spieler der SG Andelflingen am Donnerstag, 6. Dezember, 20.30 Uhr zu Hause in der Sporthalle Andelfingen. Für einen Sieg brauchen die Andelfinger aber eine deutliche Leistungssteigerung und möglicherweise auch die Hilfe des Samichlaus. Sonst werden die Seemer Schmutzlis die Punkte in ihrem Sack mitnehmen.

---

Aufstellung: Daniel Gutknecht, Marcel Hirtreiter (beide Goal), Andreas Hirzel (3), Reto Hirzel (2), Sergio Guggisberg (1), Reto Krügel (4), Dennis Wegmann (3), Luca Siegrist (6), Nicolas Berger (1), Tassilo Gilgenreiner, Yves Gehrig, Michael Blumer (2), Reto Gamper (2), Ramon Nussbaumer.

HC Andelfingen, Andelfingen, Handball, Handballclub, SG Andelfingen, 1. Liga

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 2912