Andelfingen in der Finalrunde

08122018 hca penaltyseen dh

Die SG Andelfingen zeigt nach der Pleite in Uster eine Reaktion und bezwingt die Seen Tigers mit 32:29 (18:14).

Die Andelfinger fanden vor mehr als 100 Zuschauerinnen und Zuschauern in der Sporthalle Andelfingen gut in die Partie. Nach zwölf Minuten lagen sie mit 9:5 Treffern vorne.

Diesen Vorsprung vermochte die SGA über lange Strecken der ersten Halbzeit zu halten. Nach 25 Minuten lagen die Weinländer gar mit 7 Toren vorne. Die Schlussphase der ersten 30 Minuten gelangen dann nicht mehr ganz so gut, weshalb Seen wieder auf 4 Treffer verkürzen konnte.

Auch in der zweiten Halbzeit blieb der Vorsprung derselbe. Gegen Ende der Partie und nach dem verletzungsbedingten Ausfall von Yves Gehrig wurde es für den HC Andelfingen aber schwieriger Lösungen gegen die über das ganze Spiel aufsässige Verteidigung der Seemer zu finden.

Zwei Minuten vor Schluss drohte die Partie gar zu kippen, nachdem die Gäste wieder auf ein Tor herangekommen waren. Reto Hirzel, der Topskorer der Andelfinger, behielt beim Penalty aber die Nerven und schoss das Heimteam in die Finalrunde.

Am Samstagabend um 19 Uhr trifft die SG Andelfingen erneut zu Hause in der Sporthalle Andelfingen auf die HSG Leimental.

---

Aufstellung: Daniel Gutknecht, Marcel Hirtreiter (beide Goal), Andreas Hirzel (5), Reto Hirzel (13), Sergio Guggisberg, Dennis Wegmann (6), Luca Siegrist (2), Dan Eichenberger (1), Nicolas Berger, Tassilo Gilgenreiner, Yves Gehrig (4), Michael Blumer (1), Reto Gamper, Ramon Nussbaumer

 

HC Andelfingen, Sporthalle Andelfingen, Andelfingen, Handball, Handballclub, HCA1, SG Andelfingen, 1. Liga

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 5878