Abwehrschlacht gegen die Drachen aus dem Oberland

Gegen die Red Dragons aus Uster erkämpft sich die SG Andelfingen nach einem Rückstand noch ein 21:21-Unentschieden (7:10).

Die Andelfinger Handballer bekamen von Beginn weg die Härte der Gäste aus dem Zürcher Oberland zu spüren. Das Heimteam geriet mit 0:3 in Rückstand. Mit der Zeit vermochten die Andelfinger das Spiel etwas ausgeglichener zu gestalten. Auch zur Pause lagen sie aber noch mit drei Treffern zurück.

In der zweiten Halbzeit lag der Fokus beider Teams weiter auf der Verteidigung. Sowohl die SG Andelfingen als auch die Red Dragons Uster fanden kaum ein Rezept, die gegnerische Abwehr zu knacken. Der SGA gelang es trotzdem den Rückstand im Verlauf der zweiten Hälfte zu verkürzen und die Partie schliesslich zu drehen.

Fünf Minuten vor dem Abpfiff gingen die Andelfinger erstmals in Führung und auch 15 Sekunden vor Schluss lagen sie noch in Front. Den Gästen aber gelang es mit einem letzten schnell ausgeführten Anspiel die Andelfinger zu überrennen und das Resultat wieder auf unentschieden zu stellen.

Vierpunktespiel gegen Siggenthal/Vom Stein Baden
Die Tabelle der 1.-Liga-Gruppe 2 lässt sich nach der Hinrunde in drei Gruppen unterteilen: Vorne sind Seen und Leimental auf direktem Wege in die Finalrunde, um die zwei weiteren Plätze kämpfen Andelfingen, Siggenthal/Vom Stein Baden und Frick. Bereits  abgehängt scheinen Kloten, Uster und Magden/Möhlin.

Auf die SG Andelfingen wartet als nächstes ein Vierpunktespiel. Gewinnen die Andelfinger Handballer am nächsten Samstag, 3. November in der Sporthalle Andelfingen gegen die HSG Siggenthal/Vom Stein Badenm nächsten Samstag, 3. November in der Sporthalle Andelfingen gegen die HSG Siggenthal/Vom Stein Baden sind sie dem Ziel Nichtabstieg einen ganz grossen Schritt näher. Im ersten Saisonspiel hatten die Andelfinger den NLB-Absteiger auswärts in Siggenthal überraschend mit 22:19 bezwingen können.

---

Aufstellung/Tore gegen Red Dragons Uster: Daniel Gutknecht, Marcel Hirtreiter (beide Goalie), Andreas Hirzel (3), Reto Hirzel (9), Thomas Hirzel, Reto Krügel (3), Dennis Wegmann (3), Luca Siegrist, Nicolas Berger, Yves Gehrig, Michael Blumer (1), Reto Gamper, Ramon Nussbaumer (2).

HC Andelfingen, Sporthalle Andelfingen, Andelfingen, Handball, Handballclub, HCA1, SG Andelfingen, 1. Liga

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 4605