“Eine Teilnahme an der Finalrunde ist durchaus realistisch”

Die erste 1.-Liga-Handballsaison der Klubgeschichte verläuft für die Handballer aus Andelfingen bisher sehr erfolgreich. Am Samstag trifft die SG Andelfingen zu Hause auf die Red Dragons aus Uster.

21102018 hca VorschauUsterInterviewBeat hca

Genau so hat sich der Handballclub Andelfingen das Abenteuer 1. Liga vorgestellt. Nach 6 von 14 Spielen liegt die SG Andelfingen auf Platz drei, hat auswärts den NLB-Absteiger bezwungen und auch den bis dahin ungeschlagenen Leader Leimental. Zu Hause in der Sporthalle siegen die Andelfinger bisher zwei Mal deutlich.

Die Mannschaft halte bisher überraschend gut mit, sagt der Technischer Leiter Beat Faas, der selbst auch in der 1. Liga mitspielt. Faas sieht die SGA auf Kurs Richtung Finalrunde.

HCA: Ist die Mannschaft und sind die Verantwortlichen überrascht, dass der Auftakt in die Saison so gut gelungen ist und Andelfingen nach sechs Spielen auf Platz drei steht?
Beat Faas: Ja, es ist eher überraschend, dass wir so gut mithalten können. Vor allem da die Mannschaft erst seit Juni zusammenarbeitet. Wir allen Beteiligten, Coaches wie Spielern haben sich ein grosses Kompliment verdient für die bereits geleistete Arbeit.

Ist Platz 3 eine Momentaufnahme oder muss das Ziel der SG Andelfingen nun Finalrunde heissen?
Ausser gegen Uster haben wir gegen jedes Team einmal gespielt, daher ist die Teilnahme an der Finalrunde durchaus realistisch. Das Ziel war und bleibt aber der Ligaerhalt. Umso besser, wenn wir das Ziel mit dem Erreichen der Finalrunde schon an Weihnachten erreichen sollten.

Zu der guten Platzierung haben gemäss den Statistiken die neuen Spieler viel beigetragen. Wie läuft ihre Integration in die Mannschaft, ist die SGA schon ein Team?
Das Team arbeitet gut, versteht die Trainer und entwickelt sich dementsprechend. Die Stimmung innerhalb der Mannschaft ist toll. Natürlich ist alles einfacher wenn man gute Resultate erzielt. Wie gut das Team wirklich funktioniert wird sich erst zeigen, wenn es mal eine schwierige Phase geben sollte. Das Einleben in den Verein wird noch etwas Zeit brauchen.

Das Kader ist sehr gross, auf dem Feld können aber nur 6 Spieler und 1 Goalie stehen. Sind einige Spieler unzufrieden mit ihrer Einsatzzeit?
Jeder Spieler will auf dem Platz stehen, klar. Da gibt es zwangsläufig ab und zu Unzufriedene. Aber wer im Training Gas gibt erhält auch seine Einsatzzeit. Zudem ist allen bewusst, dass es ein so grosses Kader braucht für eine 1.-Liga-Saison, weil es Verletzungen gibt und Abwesenheiten und weil wir auf hohem Niveau trainieren wollen.

Das nächste Heimspiel scheint auf dem Papier eine einfache Sache, Uster ist Tabellenvorletzter, die SGA hat zuletzt auswärts Ex-Leader Leimental bezwungen. Einverstanden?
Uster steht in der Tabelle zu weit unten, dies zeigt auch ihre Leistungen im Schweizer Cup, in dem sie Pfadis NLB-Mannschaft bezwangen und auch gegen den RTV Basel aus der NLA eine Halbzeit mithalten konnten. In der Liga verlor Uster ausserdem einmal Forfait. Ich sehe Uster auf Augenhöhe mit uns und erwarte ein knappes Spiel auf gutem Niveau. Vor allem ihr Torwart spielt bisher exzellent und könnte zum entscheidenden Faktor werden. Aber wenn die SG Andelfingen ihr "normales" Niveau erreicht, sollte ein Sieg möglich sein.

Auf welchem Tabellenplatz steht die SG Andelfingen an Weihnachten?
Auf Platz 1, 2, 3 oder 4. Welcher ist egal. (Interview: David Herter)

---

Am kommenden Samstag, 27. Oktober spielt die SG Andelfingen gegen Red Dragons Uster. Die SGA ist mit 8 Punkten Tabellendritter, die Dragons haben 2 Punkte und sind Tabellensiebter. Anpfiff in der Sporthalle Andelfingen ist um 19 Uhr. Zuvor sind am Samstagnachmittag und -vorabend drei Weinländer Juniorinnenteams und die U15 des Handballclubs Andelfingen zu sehen. Tabelle 1. Liga Gruppe 2: 1. Seen Tigers, 7 Spiele/12 Punkte; 2. HSG Leimental, 7/12; 3. SGA, 6/8; 4. TSV Frick, 7/7; 5. HSG Siggenthal/Vom Stein Baden, 6/6; 6. SG Kloten HB, 7/4; 7. Red Dragons Uster, 6/2; 8. SG Magden/Möhlin, 6/1. (dh.)

 

HC Andelfingen, Andelfingen, Handball, HCA1, SG Andelfingen, 1. Liga

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 4610