H1: Knappe Niederlage zum Auftakt der Rückrunde trotz guter Mannschaftsleistung

Zu Beginn der Abstiegsrunde mussten die Weinländer gegen die gut eingespielte und überaus erfahrene Truppe der SG Horgen/Wädenswil antreten.

Nach einem engagierten Start entwickelte sich das Spiel in der Anfangsphase weitgehend ausgeglichen. Die 5:1-Deckung der Gäste aus Andelfingen funktionierte wunschgemäss und das gefällige Angriffsspiel führte bis zur 15. Minute durch einen sehenswerten Treffer von Dan Eichenberger sogar zu einer zwischenzeitlichen 10:11 Führung. Vor der Pause übernahmen aber die Hausherren zusehends das Zepter. Zwei verschossene Penaltys und einige technische Fehler später stand das Halbzeit Verdikt von 17:14 fest.

Nach dem Seitenwechsel vermochte die SG Horgen/Wädenswil sogleich vorentscheidend auf 19:14 wegzuziehen. Diesem Rückstand rannten die Gäste dann bis zum Schluss hinterher. Kurzfristig kämpfte sich die Truppe von Paddy Kälin nochmals auf 22:21 heran. Leider konnte die Niederlage auch durch zahlreiche Tore von Jan Tanner und Reto Hirzel nicht mehr abgewendet werden. Trotz eines spektakulären Fliegertors in den Schlusssekunden und einer engagierten Mannschaftsleistung unterliegt der HC Andelfingen in Wädenswil mit 31:29. Positiv zur Geltung kamen der Einsatzwille, der dadurch bis zum Schluss hochgehaltene Energielevel und das gelungene Comeback von Yves Gehrig, der nach einem Kreuzbandriss diese Saison erstmals im Einsatz stand.

Die Weinländer tun gut daran, den Blick nach vorn zu richten und nicht lange zu lamentieren. Am Samstag steht das erste Abstiegsrunden-Heimspiel gegen GC Amicitia Zürich auf dem Programm. Spielbeginn ist standesgemäss um 19:00 Uhr in der Sporthalle Andelfingen. Hopp Afi!

Telegramm: Hirtreiter Marcel (2 Paraden), Gutknecht Daniel (4 Paraden), Guggisberg Sergio (2), Yves Gehrig (1), Hirzel Thomas (4), Vomsattel Bruno, Eichenberger Dan (5), Berger Nicolas, Reto Krügel (2), Blumer Michael, Luca Siegrist (2), Tanner Jan (6), Hirzel Reto (6), Michael Hochstrasser (1)

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 901