H1: Trotz Niederlage weiterhin Chancen um die Aufstiegsplätze

Am 09.11.2019 traf der HC Andelfingen in der Sporthalle Andelfingen auf den TV Appenzell, um das für den HCA viertletzte Vorrundenspiel zu bestreiten. Die Halle war voll und das Spiel wurde pünktlich um 19:00 angepfiffen.

Mit drei Siegen in Folge und als Tabellenführer ging man mit viel Selbstvertrauen in das Heimspiel gegen den TV Appenzell. Es war aber auch allen klar, dass man in dieser Gruppe und dieser Liga nichts geschenkt bekommt. Das Spiel startete zäh und war von vielen Paraden und Fehlwürfen geprägt. So kam es, dass es nach acht Minuten erst 3:3 stand. Das Spiel war in der ersten Halbzeit über weite Strecken eine ausgeglichene Angelegenheit, bis sich das Heimteam sechs Minuten vor der Pause erstmals mit vier Toren absetzen konnte. Dieser Vorsprung hielt aber nicht sehr lange und die Gäste holten bis zur Pause wieder auf und die Teams gingen mit einem Spielstand von 10:9 in die Kabinen. Die Torhüter beider Mannschaften zeigten bis jetzt eine tadellose Leistung.

Die zweite Halbzeit startete ähnlich wie die Erste, bis sich der HCA wieder einen Vorsprung von drei Toren erspielt hatte. Bis 10 Minuten vor Ende konnte dieser mehr oder weniger gehalten werden, dies auch dank einer sehr starken Leistung vom Torhüter Marcel Hirtreiter. Leider folgten dann drei Zeitstrafen in Folge und man musste zwischenzeitlich in doppelter Unterzahl antreten. So konnten die Gäste aus Appenzell fünf Minuten vor Ende den Ausgleich zum 19:19 erzielen. Die Schlussminuten waren weiterhin von zwei sehr starken Torhütern geprägt, so konnten die Gäste 20 Sekunden vor Schluss bei eigenem Ballbesitz ein Time-Out nehmen und drei Sekunden vor der Sirene den Siegestreffer zum 20:21 erzielen.

Die nächste Chance der Aufstiegsrunde einen Schritt näher zu kommen bietet sich bereits am16.11.19 in Frauenfeld.

Telegramm: Hirzel Reto (3), Waser Philipp, Krügel Reto (2), Vomsattel Bruno, Siegrist Luca (3), Eichenberger Dan, Langhard Jens, Wick David (2), Blumer Michael (1), Hochstrasser Michael (2), Berger Noel Alexander (6), Tanner Jan (1), Gutknecht Daniel, Hirtreiter Marcel (16 Paraden).

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 337

H1: Dritter Sieg in Folge, solide Deckung und gefälliges Angriffsspiel als Mittel zum Erfolg

Nur gerade vier Tage nach dem letzten erfolgreichen Heimspiel stand am Donnerstagabend in der Sporthalle Andelfingen mit dem TSV Fortitudo Gossau die nächste Knacknuss auf dem Programm. Wochenspiele sind häufig etwas unberechenbar und ein engagierter Auftakt umso wichtiger für den weiteren Verlauf. Der Gegner ist mit zahlreichen routinierten Spielern ausgestattet, was eine entsprechend konzentrierte Herangehensweise voraussetzte.

Nach einem verhaltenen Start und der zwischenzeitlichen 1:2 Führung durch die Gäste aus dem Kanton St. Gallen fand das Heimteam durch zwei schnelle Tore von Reto Hirzel und sehenswerten Paraden des einmal mehr glänzend disponierten Torhüters Marcel Hirtreiter besser ins Spiel. Die vom Trainergespann aufgestellte 5:1-Deckung funktionierte wunschgemäss und liess den Gegner nicht richtig ins Spiel kommen. Der Vorsprung konnte bis zur Pause dank des in vorzüglicher Spiellaune auftretenden Rückraums kontinuierlich ausgebaut werden. Noel Berger und Jan Tanner erwiesen sich in dieser Phase des Spiels als besonders treffsicher.

Mit einem beruhigenden Vorsprung von 15:8 ging’s in die zweite Halbzeit. Die Ostschweizer vermochten bis zur 42 Spielminute aufgrund von diversen kleineren Unkonzentriertheiten des Heimteams den Spielstand nochmals auf 20:15 zu verkürzen. Überhastete Abschlussversuche und diverse Wurffehler aus nicht zwingenden Situationen brachten den Gegner zurück ins Spiel. Zwei Zeitstrafen und die solide Abwehrleistung der Weinländer stoppten die zwischenzeitliche Aufholjagd der Gossauer aber wieder. Daniel Gutknecht zeigte in der Schlussphase einige gute Paraden und die wiedererlangte Treffsicherheit im Angriffsspiel führte zum verdienten Schlussstand von 29:23 und dem dritten Sieg in Folge.

Am Samstag, 9. November 2019, um 19.00 Uhr empfängt der HC Andelfingen – dann wieder zur gewohnten Anspielzeit - den TV Appenzell. Auch diese Affiche dürfte für ein spannendes und attraktives Spiel sorgen. Der HCA hofft auf die lautstarke Unterstützung von zahlreichen Fans, damit die Siegesserie fortgesetzt werden kann. Hopp Afi!

Telegramm: Hirtreiter Marcel (12 Paraden), Gutknecht Daniel (7 Paraden), Guggisberg Sergio (2), Waser Philipp, Hirzel Thomas, Vomsattel Bruno (1), Eichenberger Dan (3), Berger Nicolas (2), Langhard Jens (1), Blumer Michael (1), Berger Noel (6), Tanner Jan (7), Hirzel Reto (5), Wick David (1)

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 338

H1: Sieg in einem ausgeglichenen Spitzenkampf

Am Sonntagabend um 18:00 standen sich der HC Andelfingen und der SV Fides St. Gallen im Spitzenkampf zum zweiten Mal diese Saison gegenüber und die Weinländer hatten vom Hinspiel, welches 27:23 verloren ging, noch eine Rechnung offen. Das Ziel war klar: Am letzten Spiel, dem Sieg gegen die Pfader Neuhausen, anknüpfen und mit demselben Teamgeist und Willen in dieses Spiel gehen und den nächsten Sieg einfahren.

Beide Mannschaften starteten offensiv eher verhalten in die Partie, mit vielen Fehlwürfen und technischen Fehler auf beiden Seiten. Das Spiel war sehr ausgeglichen und keine der beiden Mannschaften konnte sich absetzen. Erst zwischen der 20. und 25. Minuten konnten sich die Andelfinger ein Vier-Tore-Vorsprung zum 13:9 erarbeiten. Leider konnte der SV Fides dank vier schnellen Toren und mehreren Fehlwürfen des Heimteams kurz vor der vor Ende der ersten Halbzeit wieder zum 13:13 ausgleichen. Trotzdem konnte das Heimteam mit einem 14:13 in die Pause gehen.

Die zweite Halbzeit startete, wie die erste Halbzeit aufgehört hatte, sehr ausgeglichen. In der 38 Minute konnten sich die Andelfinger wieder mit drei Toren absetzen. Diesen Vorsprung konnten sie dank einer soliden Deckung, einer geschlossen Mannschaftsleistung und vor allem dank einem das ganze Spiel hervorragend haltendem Marcel Hirtreiter im Tor bis zum Schluss halten und sich mit 26:24 die nächsten zwei Punkte sichern.

Im nächsten Spiel empfängt der HC Andelfingen den TSV Fortitudo Gossau am Donnerstag 31.10.19 um 20:45 in der Sporthalle Andelfingen. Dann wird der HCA alles geben, um seine Siegesserie weiterzuführen. Hopp Afi!

 

Telegramm: Hirtreiter Marcel (13 Paraden), Gutknecht Daniel, Guggisberg Sergio (2), Waser Philipp (3), Hirzel Thomas (2), Vomsattel Bruno, Siegrist Luca (5), Eichenberger Dan (1), Berger Nicolas (1), Langhard Jens, Blumer Michael (3), Berger Noel (6), Tanner Jan (3)

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 584

H1: Bewährungsprobe gegen Gossau

Diesen Donnerstag spielt die erste Mannschaft des HC Andelfingen gegen den TSV Fortitudo Gossau. Nach dem die zürcher Weinländer den Spitzenkampf gegen den SV Fides St.Gallen für sich entscheiden konnten, will man nun auch gegen Gossau keine Punkte abgeben.

Doch leider hat sich an der Spielersituation nicht viel geändert. Immer noch fehlen Gehrig, Wegmann, Nussbaumer und Hochstrasser wegen Verletzungen und Absenzen. Krügel ist weiter angeschlagen, da bleibt abzuwarten wie Fit der Kreisläufer am Donnerstag ist. Dafür kehrt Reto Hirzel zurück ins Team. Der torgefährliche Aussen wird sicher eine Bereicherung für das Team sein. Trotz all diesen Umständen kann der HCA mit breiter Brust die Gäste aus dem Kanton St. Gallen empfangen. Denn nicht nur Fides, sondern auch Neuhausen musste die zwei Punkte an das Team von Paddy Kälin abgeben.

Die Hausherren überzeugten in den letzten zwei Spielen vor allem als Team und darauf beruht auch der Erfolg der jüngsten Vergangenheit. Genau dort will man dann auch anknüpfen. Emotionen, Leidenschaft und Wille sind die Ideale, die man auch diesen Donnerstag den Zuschauern vermitteln will.

In diesem Sinne ist es angerichtet! Für einen spannenden Handballabend voller Emotionen und hoffentlich einem besseren Ende für die erste Mannschaft. Hopp Afi!

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 392

H1: Offene Rechnung mit dem SV Fides St. Gallen

Am kommenden Sonntag,  27.10.2019, triff die erste Mannschaft vom HC Andelfingen zu Hause auf den SV Fides St. Gallen. Die Andelfinger haben nach der Auswärtsniederlage gegen den SV Fides noch eine Rechnung offen, das Spiel ging damals mit 27 zu 23 verloren.

Die erste Mannschaft wird ihrerseits am Erfolgserlebnis von letzten Samstag anknüpfen wollen. Ein grosses Thema in der Mannschaft ist die momentan angespannte Personalsituation. Es bleibt zu hoffen, dass nicht noch weitere Spieler ausfallen, beziehungsweise der Heilungsprozess der Verletzen positiv verläuft.
Der Anpfiff zum Spiel ist um 18 Uhr in der Sporthalle Andelfingen. Die Mannschaft von Paddy Kälin und Marko Vukelic freut sich über eine zahlreiche Unterstützung von der Tribüne.

Vor dem 1. Ligaspiel treten am Sonntag noch zwei weitere HCA Mannschaften in der Sporthalle zu Meisterschaftsspielen an. Um 14:30 Uhr trifft die MU15 auf Pfader Neuhausen und um 16 Uhr spielt die MU17 gegen die SG GC Amicitia / Albis Foxes. Zudem findet am Morgen das U13 Turnier mit dem HC Andelfingen, dem HC Dübendorf, dem HC Turbenthal und der SG Züri Oberland statt.

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 1113