H1: Erstes Heimspiel, erster Sieg?

Die Handballsaison ist schon fast ein Monat alt. Bis anhin ist der HC Andelfingen ohne grössere Schwierigkeiten bezüglich Spielabsagen/Verschiebungen davon gekommen. Dies ist sehr erfreulich.

Weniger Freude bescherten die Resultate der ersten Herrenmannschaft. Die ersten drei Spiele (2 mal Meisterschaft, 1 mal Cup) gingen allesamt verloren. Grund zur Panik sollte dadurch noch nicht entstehen, verlor man doch gegen den Aufstiegsaspirant Nummer 1 (SC Frauenfeld) und gegen die erstarkten Gossauer (mit einigen ex-NLB Spielern). Im ersten Heimspiel ist es nun aber Zeit für ein Sieg. Mit dem HC Arbon kommt keine Übermannschaft nach Andelfingen, der mit 3, zum Teil deutlichen, Niederlagen in die Saison gestartet ist. Unterschätzen sollte man die Thurgauer allerdings nicht, haben Sie doch eine junge, talentierte Truppe beisammen mit einem bekannten Trainer (Vedran Banic, ex NLA Spieler). Sollten die 2-3 Routiniers / Leistungsträger der Arboner bis kommendem Samstag wieder fit sein, wird die Aufgabe noch deutlich kniffliger werden wie auf dem Papier anzunehmen. Allerdings haben die Weinländer das Rüstzeug um die Thurgauer auch in Bestbesetzung zu schlagen.

Die Verteidigung der Andelfinger stand schon ganz ordentlich in den ersten Spielen und sollte die Tür zum Sieg öffnen. Bleibt zu hoffen, dass die Angriffsleistung gesteigert und vor allem die Wurfausbeute verbessert werden kann.  Sollte dies gelingen, werden die 2 Punkte im Weinland bleiben und intensive Handballwochen einläuten mit Spielen an praktisch jedem Wochenende.

Handball gespielt wird in der Sporthalle Andelfingen am Samstag 26.9 bereits ab 14:00. Das «Zwei» trifft im HRV-Ost Cup auf den KTV Will und hofft nach erfolgreichem Start in die Meisterschaft auf einen Sieg und die Qualifikation für die nächste Runde. Um 15:30 spielt das «Drü» bevor dann um 17:00 die Frauen der SG Wyland am Zug sind und das Spiel des H1 um 19:00 einläuten.

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 1491