H1: Weiterer Sieg in der Liga

Nach dem einzigartigen Cupwochenende stand am Samstag das drittletzte Ligaspiel auf dem Programm.

Die Frage war ,ob die Mannschaft den Sprung in den Ligaalltag schaffen würde, denn dass man mit einer soliden Leistung die SG Otmar/Fides schlagen würde, war allen bewusst. So war die Hauptaufgabe der Trainer und des gesamten Teams dieselbe Stimmung auf die Platte zu bringen wie am vergangenen Wochenende in der Eulachhalle, denn von der Tribüne konnte nicht dieselbe Unterstützung erwartet werden.

Die geforderte Aufgabe wurde in den ersten 10 Minuten nicht befriedigend erledigt. In der Abwehr stand man zu wenig kompakt, die Aggressivität fehlt und im Angriff hatte man Mühe klare Torchance herauszuspielen. Ab Minute 10 kämpfe sich das Team aber kontinuierlich in das Spiel. Die Abwehr stand besser, Daniel Gutknecht im Tor hielt etliche Bälle und man schaltete schnell um und kam zu einfachen Toren. So verwandelte man den 3 Tore Rückstand bis zur Pause in einen 5 Tore Vorsprung. In dieser Phase zeigte die Mannschaft eine richtig gute Performance. Man kämpfte zusammen in der Verteidigung, war aggressiv, schaltete schnell um und hatte im gebunden Angriffsspiel die nötige Ruhe und Cleverness.

Nach der Pause konnte man einigermassen an die Leistung anknüpfen. Zwar warf man 3-4 Bälle in der 1. und 2. Welle weg, konnte dies aber durch gute Abwehrarbeit kompensieren. Der Vorsprung wurde bis zur 40 Spielminute auf 10 Tore ausgebaut und das Spiel war entschieden. Dies war auch den Andelfinger Spielern bewusst und man schaltete einige Gänge zurück. So gewann man das Spiel schlussendlich nur mit 34:30. Für die Mannschaft gilt es die starken 35 Minuten mitzunehmen. Darauf lässt sich aufbauen und mit einer solchen Leistung über 60 Minuten kann man auch in den Aufstiegsspielen ein Wörtchen mitreden, wenn man bedenkt dass 2 Teamstützen fehlten. In den verbleibenden 2 Spielen geht es nun darum den Gruppensieg zu sichern. Der Platz in den Aufstiegsspielen ist dem HC Andelfingen sicher, jedoch weiss man nie wie der Verband die Aufstiegsmodalitäten noch ändert. Nach heutigem Stande werden aus 8-10 2. Ligateams in 3er und 4er Gruppen 6 Aufsteiger ausgespielt. Die 2-3 Spielen finden am 21./22.4, 28./29.4 und 5./6.5 statt. Schade dass der Verband die Ferienplanung der „Profisportler“ in der 2. Liga verunmöglicht.

 

  • Gelesen: 5029