33. Andelfinger Handballturnier 2008

Am 34. Andelfinger Handballturnier verteidigten Gelb-Schwarz Stäfa bei den Damen und Bülach bei den Herren ihre Titel. Insgesamt wurde in der Sporthalle während 24 Stunden Handball gespielt.

Das Turnier der Herren endete mit einem knappen 9:8 Sieg für den HC Bülach gegen das Heimteam des HC Andelfingen. Insgesamt verteidigten die Unterländer ihren Titel aus dem letzten Jahr souverän. Sie blieben in sechs Spielen unbesiegt, mit einer Tordifferenz von insgesamt plus 19 Treffern. Die Andelfinger hatten im Final durchaus die Möglichkeit, das Turnier für sich zu entscheiden, doch sie vergaben zu viele klare Chancen vor dem gegnerischen Tor. 

Viel Glück benötigten die Damen vom HC GS Stäfa bevor sie zum zweiten Mal in Folge den Turniergewinn feiern durften. Die Zeit im entscheidenden Spiel zwischen den Konkurrenten TV Zofingen und der Spielgemeinschaft Yellow/Pfadi war bereits abgelaufen und nur noch ein letzter Freiwurf blieb auszuführen. Eine Spielerin von Yellow/Pfadi versenkte diesen an der Verteidigung von Zofingen vorbei in den Maschen und machte damit Stäfa zum Sieger dank der besseren Tordifferenz. Nur ein einzelner Treffer trennte schlussendlich den Ersten Zofingen vom Zweiten Stäfa. Ohne Fortune blieb die Spielgemeinschaft Neftenbach/Andelfingen. Ein Unentschieden blieb der einzige zählbare Erfolg.
Einen neuen Sieger brachte das Nachtturnier der 4.-Liga-Herren-Mannschaften hervor. Der HCL Aadorf gewann alle seine Partien und verwies Titelverteidiger HC Rover Wittenbach auf Platz Zwei. Der knappe 8:7 Sieg der Aadorfer in der Direktbegegnung machte den Unterschied. Hinter dem HCL und Rover wurde der STV Artus Winterthur Dritter. Die Vertreter des organisierenden Vereins blieben mit Rang Vier und Fünf unter den Erwartungen, der HCA 3 vermochte sich noch vor dem HCA 2 zu klassieren. 

Auch in den Juniorenkategorien U13, U15 und U17 standen am Schluss mit dem HSC Kreuzlingen, dem TV Appenzell und dem TV Birsfelden die Gastmannschaften zuvorderst. Nur den unter Siebzehnjährigen (U17) des HC Andelfingen gelang es zumindest einen kleinen Pokal zu holen. Den Andelfinger U15-Junioren fehlte dafür ein Punkt, das U13-Team unterlag im Spiel um Rang Drei dem HC Herisau mit 8:16. In der Vorrunde hatten die jüngsten Andelfinger gegen denselben Gegner noch mit 12:11 gesiegt.
Nach 73 Spielen fand das 33. Andelfinger Handballturnier am Sonntagabend sein Ende. Die Veranstalter sind mit dem sportlichen Gehalt zufrieden. Als letzte Gelegenheit, vor der neuen Saison den Formstand zu testen, ist das Turnier im Kalender richtig positioniert.
Rangliste:

Freitag, 29. August

Nachtturnier Herren 4. Liga

  1. HCL Aadorf
  2. HC Rover Wittenbach
  3. STV Artus Winterthur
  4. HC Andelfingen 3
  5. HC Andelfingen 2
  6. HC Stammheim 3

Samstag, 30. August

Damen 2./3. Liga

  1. HC Gelb-Schwarz Stäfa
  2. TV Zofingen
  3. SG Yellow/Pfadi
  4. SG Effi/Yellow/Pfadi
  5. SG Neftenbach/Andelfingen

Herren 2./3. Liga

  1. HC Bülach
  2. HC Andelfingen 1
  3. HC Rheintal
  4. TV Räterschen-Handball
  5. SG Handball Emmen (U21)
  6. HC Einsiedeln

Sonntag, 31. August

Junioren MU13

  1. HCL Kreuzlingen
  2. SV Fides
  3. HC Herisau
  4. HC Andelfingen

Junioren MU15

  1. TV Appenzell
  2. Pfader Neuhausen
  3. BSG Vorderland
  4. HC Andelfingen
  5. Pfadi Winterthur Schwarz

Junioren MU17

  1. TV Birsfelden
  2. Pfader Neuhausen
  3. HC Andelfingen
  4. HC Bülach
  5. Kadetten Schaffhausen 2
  • Gelesen: 1370