H1: Weitere Niederlage

Am 23.11.2019 um 19.00 Uhr empfing der HC Andelfingen den HC Arbon. Die Thurgauer präsentierten sich in den letzten Spielen in guter Verfassung. Für beide Teams ging es noch um einen der beiden ersten Gruppenränge, welche für die Teilnahme an der Finalrunde berechtigen.

Schon in den ersten Minuten mussten die Weinländer feststellen, dass der HC Arbon seine gute Form der letzten Spiele mitnehmen konnte und bereits früh deutlich in Führung gehen konnte. Die personell arg gebeutelten Andelfinger hatte Mühe zu guten Torchancen zu kommen. Wurde dann mal eine solche erarbeitet, scheiterte man häufig am Arboner Schlussmann. Mit zunehmender Dauer der ersten Halbzeit fand das Heimteam besser ins Spiel und konnte zwischenzeitlich ausgleichen. Leider dauerte die gute Phase nicht bis zur Pause und es ging zum Pausentee mit 13:16. 

Die Geschichte der zweiten Hälfte ist schnell erzählt. Der HC Arbon war die ausgeglichenere und stärkere Mannschaft und gewann das Spiel 30:23 und sicherte sich somit die 2 wichtigen Punkte um den Kampf der ersten beiden Plätze. Die Andelfinger hatten in der zweiten Halbzeit zu wenig «Puste» um die Partie noch zu Drehen. Es fehlte an Durchschlagskraft aus dem Rückraum in Angriff und an Kompaktheit in der Verteidigung. 30 Gegentore trotz 20 Torhüterparaden ist dann doch ein wenig viel um ein solches Spiel zu gewinnen.

 Nach der Niederlage und dem Sieg des SV Fides bestehen für den HC Andelfingen rechnerisch noch Chancen auf die Finalrunde, allerdings nur noch theoretisch. Dies entscheidet sich beim letzten Heimspiel am 14. Dezember gegen die Pfader Neuhausen. Für einmal startet das Spiel um 18:00 in der Sporthalle Andelfingen. Der HC Andelfingen und die 1. Mannschaft würden sich freuen möglichst viel Zuschauer an der letzten Heimrunde 2019 (gespielt wird ab 14:30) begrüssen zu dürfen.

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 385