H1: Dritter Sieg in Folge, solide Deckung und gefälliges Angriffsspiel als Mittel zum Erfolg

Nur gerade vier Tage nach dem letzten erfolgreichen Heimspiel stand am Donnerstagabend in der Sporthalle Andelfingen mit dem TSV Fortitudo Gossau die nächste Knacknuss auf dem Programm. Wochenspiele sind häufig etwas unberechenbar und ein engagierter Auftakt umso wichtiger für den weiteren Verlauf. Der Gegner ist mit zahlreichen routinierten Spielern ausgestattet, was eine entsprechend konzentrierte Herangehensweise voraussetzte.

Nach einem verhaltenen Start und der zwischenzeitlichen 1:2 Führung durch die Gäste aus dem Kanton St. Gallen fand das Heimteam durch zwei schnelle Tore von Reto Hirzel und sehenswerten Paraden des einmal mehr glänzend disponierten Torhüters Marcel Hirtreiter besser ins Spiel. Die vom Trainergespann aufgestellte 5:1-Deckung funktionierte wunschgemäss und liess den Gegner nicht richtig ins Spiel kommen. Der Vorsprung konnte bis zur Pause dank des in vorzüglicher Spiellaune auftretenden Rückraums kontinuierlich ausgebaut werden. Noel Berger und Jan Tanner erwiesen sich in dieser Phase des Spiels als besonders treffsicher.

Mit einem beruhigenden Vorsprung von 15:8 ging’s in die zweite Halbzeit. Die Ostschweizer vermochten bis zur 42 Spielminute aufgrund von diversen kleineren Unkonzentriertheiten des Heimteams den Spielstand nochmals auf 20:15 zu verkürzen. Überhastete Abschlussversuche und diverse Wurffehler aus nicht zwingenden Situationen brachten den Gegner zurück ins Spiel. Zwei Zeitstrafen und die solide Abwehrleistung der Weinländer stoppten die zwischenzeitliche Aufholjagd der Gossauer aber wieder. Daniel Gutknecht zeigte in der Schlussphase einige gute Paraden und die wiedererlangte Treffsicherheit im Angriffsspiel führte zum verdienten Schlussstand von 29:23 und dem dritten Sieg in Folge.

Am Samstag, 9. November 2019, um 19.00 Uhr empfängt der HC Andelfingen – dann wieder zur gewohnten Anspielzeit - den TV Appenzell. Auch diese Affiche dürfte für ein spannendes und attraktives Spiel sorgen. Der HCA hofft auf die lautstarke Unterstützung von zahlreichen Fans, damit die Siegesserie fortgesetzt werden kann. Hopp Afi!

Telegramm: Hirtreiter Marcel (12 Paraden), Gutknecht Daniel (7 Paraden), Guggisberg Sergio (2), Waser Philipp, Hirzel Thomas, Vomsattel Bruno (1), Eichenberger Dan (3), Berger Nicolas (2), Langhard Jens (1), Blumer Michael (1), Berger Noel (6), Tanner Jan (7), Hirzel Reto (5), Wick David (1)

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 877