H1: Trotz Niederlage weiterhin Leader

Mit einer weissen Weste von vier Meisterschaftssiegen aus eben so vielen Spielen reiste das 1. Liga Team des Handballclubs Andelfingen als Favorit an den Bodensee. Beim Handballclub Arbon kamen die Zürcher Weinländer jedoch nie so richtig auf Touren und mussten am Ende die Rückreise ohne Punkte antreten. Es resultierte eine 26:23 Niederlage.

Beide Teams starteten zäh in die Partie. Während am Bodensee das Herbstwetter zu überzeugen vermochte, sahen die 150 anwesenden Zuschauer in der Sporthalle Arbon an diesem Samstagabend eine erste Halbzeit geprägt durch technische Fehler und mangelnde Chancenverwertung. Weder der HC Arbon noch die Gäste aus Andelfingen konnten sich im Laufe der ersten Halbzeit einen Vorteil verschaffen. Bei stets ausgeglichenem Spielstand liessen die Zürcher Weinländer den gewohnten Einsatzwillen in der Deckung vermissen und bezogen mit einem fahrigen Angriffsspiel vor Ende der ersten Halbzeit einen erstmaligen Zweitore-Rückstand. Nach einem Team-Time-Out des Gastgebers waren es die mitgereisten Zuschauer aus Andelfingen die sich kurz vor Pausenpfiff einen Aufwärtstrend ihrer Mannschaft erhoffen durfte. Mit einem Schlussspurt konnte der Zweitore-Rückstand egalisiert werden. Die Teams verliessen das Spielfeld zur Pause beim Spielstand von 12:12 Unentschieden.

Obschon die Pausenansprache der Mannschaftsverantwortlichen Kälin und Vukelic deutlich ausfiel, gelang es dem HC Andelfingen nach dem Seitenwechsel nicht, in der Deckung konsequenter und im Angriffsspiel effizienter zu agieren. Bis zur 40. Spielminute präsentierte die Anzeigetafel in der Sporthalle Arbon einen ausgeglichenen Spielstand. Mit am Ende 18 (!) vom Zeitnehmertisch erfassten technischen Fehlern des HCA und einer soliden Leistung des gegnerischen Torhüters überraschte es nicht, dass es dem Gastgeber aus Arbon zum Spielende hin gelang, die Partie verdientermassen zu seinen Gunsten zu entscheiden. Der HC Andelfingen verliert beim HC Arbon das erste Meisterschaftsspiel der Saison 2019/20 mit 26:23, verbleibt jedoch vorerst als Leader an der Tabellenspitze seiner 1. Liga Hauptrunden-Gruppe.

Die nächste Gelegenheit für eine Rückkehr auf die Siegerstrasse bietet sich der 1. Liga Mannschaft des Handballclubs Andelfingen bereits am nächsten Samstag. Am 5. Oktober 2019 gastiert die Mannschaft von Paddy Kälin beim SV Fides in St. Gallen. In diesem Sinne, Hopp Afi!

Nicolas Berger

Arbon, 28. September 2019

Hirzel Reto (5), Waser Philipp, Hirzel Thomas, Krügel Reto (4), Wegmann Dennis (1), Vomsattel Bruno, Siegrist Luca (5), Eichenberger Dan (2), Berger Nicolas, Langhard Jens (1), Blumer Michael (4), Tanner Jan (1), Hirtreiter Marcel (4 Paraden), Gutknecht Daniel (2 Paraden)

 

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 554