Ein Punkt verschenkt!

Im letzten Spiel des Jahres trafen die Andelfinger auf den HC Rheintal. Der bisher unbekannte Gegner verpasste in den letzten Jahren mehrfach den Aufstieg knapp und bekundete in dieser Saison gegen vermeintlich schwächere Teams Mühe. Die Andelfinger hingegen wollten unbedingt die zwei Punkte zu Hause behalten. Trotz kämpferischer Leistung verschenkt das Team um Trainer Julius Marcinkevicius am Ende zwei mehr als verdiente Punkte mit einem Unentschieden.

Bereits in der Startphase war klar, dass es kein einfaches Spiel für beide Teams werden würde. Die Schiedsrichter pfiffen, zum Glück auf beiden Seiten, teilweise fragwürdig und dies führte über das ganze gesehen zu vielen Strafen. Torhüter Marcel Hirtreiter startete mit einem gehaltenen 7-Meter Wurf erfolgreich in die Partie und konnte entgegen dem Liveticker mehrere Paraden verbuchen. Der Rest der Truppe benötigte etwas mehr Zeit, um in das Spiel zu kommen. Durch zu viele Fehler und einer undisziplinierten Rückwärtsbewegung kamen die Rheintaler zu mehreren Grosschancen, welche vom Andelfinger Schlussmann zunichte gemacht wurden oder durch Unvermögen den Weg nicht ins Tor fanden. Je länger die Uhr der ersten Halbzeit tickte, um so besser kamen die Andelfinger in das Spiel. Simon Heiniger tänzelte einmal mehr über das Parkett und liess die Verteidiger regelrecht stehen. Die Andelfinger diesmal mit dem gewohnt souveränen Michael Hochstrasser konnten im Kollektiv den Anschluss halten und in der 19. Minute den ersten Führungstreffer erzielen. Die restlichen zehn Minuten blieben ausgeglichen, Tor folgte auf Tor. Vereinzelt gab es Paraden, technischen Fehler oder Fehlwürfe und am Ende folgte der Pfiff zum letzten Pausentee des Jahres. Stand zu diesem Zeitpunkt: 15:15.

In die zweite Hälfte des Spiels startetet beide Mannschaften spürbar unsicher. Die jungen Löwen fassten sich jedoch schneller und die Verteidigung stand von Minute zu Minute stabiler. Dies blieb nicht unbelohnt und die Andelfinger konnten dank dieser guten Leistung einige einfache Tore werfen und im Laufe des Spiels einen Vorsprung herausspielen. Bis zur 57. Minute lagen die Andelfinger absolut verdient mit vier Toren in Front. Die Tragödie am Schluss des Spiels lässt sich im Liveticker nicht nachvollziehen. Die Andelfinger spielten undiszipliniert einige technische Fehler sorgten dafür das der Gegner sich zurückkämpfen konnte. Ungefähr 30 Sekunden vor Schluss zog der Gegner durch einen Ballverlust auf das heimische Tor, vergab die Chance jedoch, aber durch regelwidriges «Fischen» konnten Rheintaler trotzdem das Tor erzielen. 18 Sekunden vor Schluss schien das Spiel entschieden zu sein. Wäre da nicht der Fehlpass von Torhüter Gutknecht gewesen, der anschliessende Verteidigungsversuch von Berger, welcher die Rote Karte und einen Penalty bedeutet, hielt die Partie offen bis zum Schluss. Leider konnte Gutknecht seinen Fehler nicht korrigieren und der Penalty wurde eiskalt. Dies führte zum Endstand von 31:31 und somit mussten die Andelfinger einen Punkt an den Gegner abgegeben.

Dramatischer kann man einen Punkt nicht verlieren. Entsprechend gross war der Frust bei den Andelfinger. Dank einer kämpferischen Leistung und grossem Engagement wären beide Punkte verdient gewesen und das Unentschieden fühlte sich wie eine Niederlage an. Nun heisst es Krone richten, erholen, Festtage geniessen und im neuen Jahr noch einen Zacken drauflegen. Aktuell belegt das Herren 1 den fünften Platz in der Tabelle. Wenn man bedenkt, dass auf diese Saison diverse Änderungen im Team stattgefunden haben, darf man sicher Stolz auf das Geleistete sein. Wille und Engagement sind vorhanden, daher darf jeder gespannt auf die zweite Hälfte der Saison sein! Wann die ersten Spiele sind, ist aufgrund der aktuellen Massnahmen noch nicht ganz klar. Sicher ist, wir werden da sein und wir werden bereit sein!

Vielen Dank an den Vorstand, die Hallendienstleistenden, die Fans, die Trainier, die Akteure im Hintergrund, welche meist nicht auffallen. Sie sind aber trotzdem enorm wichtig und führen den gesamten Verein durch diese unsicheren Zeiten. Ohne eure Unterstützung wäre alles nicht möglich!

Frohe Festtage, gute Erholung und bis im neuen Jahr!

Euer Herren 1 Team <3

Matchbericht: DG

Andelfingen vs Rheintal

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 1459