Erfolgreiche Woche für die erste Mannschaft!

Die erste Mannschaft stand vergangene Woche gleich zwei Mal im Einsatz und dies sehr erfolgreich. Die Mannschaft um Julius Marcinkevicius gewinnt sowohl das Cupspiel wie auch das Derby gegen Neftenbach.

2.Cupspiel 2.Sieg!

Nach dem letzten Meisterschaftsspiel gegen den HC Romanshorn anfangs Oktober, sah es nach einer langwierigen Pause bis zum Derby am kommenden Samstag aus. Zum Glück gibt es den Regionalcup, um solche Phasen würdig zu überbrücken. So kam es, dass zu ungewohnter Zeit, am Dienstagabend um 20:30 Uhr, der Anpfiff zum zweiten Cupspiel erfolgte. Dies nach dem das erste Cupspiel souverän am Lostopf gewonnen wurde.

Schwierige Trainingsverhältnisse durch zahlreiche Absenzen, sorgten für eher mässig gute Trainings. Entsprechend schön oder gar überraschend waren wohl die Blicke von Julius Marcinkevicius, als er die verhältnismässig grosse Kaderliste für das Spiel zusammenstellte. Trotz schlechten Voraussetzungen konnte das Team gegen Bruggen sehr gut mithalten. Beide Mannschaften spielten auf Augenhöhe. Die Andelfinger starteten verhältnismässig gut in der Verteidigung. Im Laufe der ersten Hälfte zeigte sich das gewohnte Bild von Absprachefehlern und zu passiver Verteidigung. Die St.Galler, welche mehrheitlich das Kreisspiel suchten und fanden, konnten so viele Unsicherheiten der Gastgeber ausnutzen. Auf der Gegenseite zeigte einmal mehr die rechte Seite eine grossartige Leistung. Einige technische Fehler da, einige Fehlwürfe dort und einige Paraden später entschieden sich die Unparteiischen die erste Halbzeit abzupfeifen. Folglich durften die Teams mit einem Pausenstand von 14:13 zur taktischen Besprechung.

Die zweite Hälfte startete mit einem Schlagabtausch. Tor folgte auf Tor und keines der Teams konnte sich durchsetzen. In der 48. Minute erzielten die St. Galler den ersten Führungstreffer. Der Vorsprung wurde in den darauffolgenden zwei Minuten durch ein beherztes Eingreifen «des Neuen» Sven Gehring egalisiert. Die Andelfinger spielten in den letzten 10 Minuten einerseits kämpferisch, anderseits naiv. Zu viele Würfe wurden nicht konsequent geworfen. Michael Hochstrasser verwarf den einzigen Penalty (Einmal und nie wieder!) inklusive Nachschuss (Nie wieder!), zeigte jedoch im Rest des Spiels eine makellose Leistung. Die Verteidigung steigerte sich nochmals und einige Wurffehler des Gegners, halfen die Führung zu behaupten. Trotz der Wurfverweigerung des heimischen Torhüters auf das leere Tor, gewannen die jungen Löwen verdient mit 31:27.

Telegramm: Sigg Tobias, Gayle Simon (3/6), Heiniger David (2/4), Ganz Roman (3/6), Waser Philipp, Schäfli Kimon (1/6), Berger Nicolas (2/2), Müller Loris (1/2), Hochstrasser Michael 7/9, davon 0/1 Penalty), Tanner Jan (8/11), Gehring Sven (4/5)

Torhüter: Hirtreiter Marcel (Nur für Penalty 0/1), Gutknecht Daniel (12/38, davon Penalty 0/2)

Trainer: Julius Marcinkevicius

Abwesend: Meier Claude, Schwalt Leon, Berweger Yves (verletzt), Schurter Jens, Heiniger Simon (Militär), Gottmann Jonas, Sandro De Rivo,

Matchbericht: DG

Coach Julius Marcinkevicius darf bleiben!

Im wohl wichtigsten Spiel der ersten Saisonhälfte gewinnen die Andelfinger gegen den HC Neftenbach im Derby verdiente zwei Punkte. Auf Grund dieses Sieges hat sich Julius Marcinkevicius als Headcoach der jungen Truppe bewiesen und darf weiterhin beim HC Andelfingen auflaufen.

Vor zahlreichen Andelfinger Fans startete beide Mannschaften ausgeglichen in das Spiel. Die Verteidigung der Andelfinger zeigte in der ersten Hälfte eine gute Leistung und mit Marcel Hirtreiter im Tor hatten die Neftenbacher ihren Meister gefunden. Über 60 Minuten zeigte Hirtreiter eine hervorragende Leistung und glänzte mit einer Abwehrquote von 39 Prozent. Ab der 7 Minute übernahmen die Andelfinger die Führung im Spiel. Trotz einer schnellen Mitte und einer Manndeckung auf Jan Tanner konnten die Andelfinger die Führung behaupten und gerieten über das ganze Spiel nie wirklich in Bedrängnis. Dies, obwohl viele 100-prozentige Chancen verworfen wurden und durch die Manndeckung, ungewohnte Spielsituationen entstanden. Dafür zeigte die Verteidigung die bisher beste Leistung der Saison. In der ersten Hälfte noch mit einigen Unsicherheiten, steigerte sich die Abwehr in der zweiten Hälfte noch einmal, wodurch einige Fehler im Angriff egalisiert wurden. Ab der 45. Minute hatten die jungen Löwen einen 6 Tore Vorsprung herausgearbeitet. Dieser Vorsprung konnte in einer hektischen Schlussphase trotz zahlreicher technischer Fehler gehalten werden. Am Ende gewinnt der HC Andelfingen das Derby, eine «Vertragsverlängerung» für Julius Marcinkevicius und vor allem zwei verdiente Punkte.

Bereits nächste Woche spielt das Team gegen den HC Kaltenbach. Da Kaltenbach aktuell auf dem letzten Tabellenplatz ist, sind die Andelfinger in der Favoritenrolle. Dieser muss das Team vor heimisches Publikum aber erst gerecht werden. Anpfiff ist um 18:30 Uhr in der Sporthalle Andelfingen.

Telegramm: Sigg Tobias, Gayle Simon (3/5), Gehring Sven (2/6), Schäfli Kimon (7/11), Heiniger David (3/6), Berger Nicolas (0/1), Müller Loris, Hochstrasser Michael 7/13, davon 0/1 Penalty), Gottmann Jonas (1/1), Tanner Jan (4/8, davon 2/3 Penalty),

Torhüter: Hirtreiter Marcel (13/34, davon Penalty 1/4), Gutknecht Daniel (Nur für Penalty 0/1)

Trainer: Julius Marcinkevicius

Abwesend: Meier Claude, Schwalt Leon, Berweger Yves (verletzt), Schurter Jens, Heiniger Simon (Militär), Sandro De Rivo, Ganz Roman, Waser Philipp

Matchbericht: DG

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 1129