Prüfstein aus Innerrhoden

Der HC Andelfingen trifft nach drei Siegen in Folge am Samstag, 9. November um 19 Uhr zuhause auf den TVApenzell. Im Hinspiel war der HCA die klar bessere Mannschaft. Doch um sich endgültig in der Spitzengruppe der 1. Liga festzusetzen muss diese Leistung erst bestätigt.

Der TVAppenzell verkauft sich momentan klar unter seinem Wert. Die Mannschaft hat schon oft mit ihrem kämpferischen Willen wichtige Siege einfahren können. Nicht einzelne Spieler machen die Stärke des TVA aus, sondern ihr starkes Kollektiv. Die Andelfinger tun deshalb gut daran, die Mannschaft aus Innerrhoden nicht zu unterschätzen. Für einen Sieg braucht es jeden,egal ob auf dem Feld, auf der Bank oder auf der Tribüne.

Mit dem Neuzugang David Wick und der Rückkehr von Reto Krügel und Luca Sigrist sieht die personelle Situation bei den Andelfingern wieder besser aus. Trotzdem darf sich der HCA nicht zurücknehmen und muss von Beginn weg mit einer konzentrierten Leistung den Ton angeben und durch solide Abwehrarbeit und strukturiertes Angriffsspiel den TVApenzell nicht ins Spiel kommen lassen.

Diesen Samstag kann der HC Andelfingen auf das gewohnte Coaching Duo Kälin-Vukelic zählen und natürlich auf «Painkillerin» Heidi. Mit der gewohnt grossen Unterstützung von den eigenen Rängen wird einem weiteren Sieg nichts im Wege stehen. Hopp Afi!

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 462