Deutliche Niederlage in Frauenfeld

05032019 hca heimspielsporthalle2018 hcaNach der unnötigen Niederlage im letzten Heimspiel reiste die SG Andelfingen als Aussenseiter zum SC Frauenfeld. Die Überraschung blieb aus und man verlor deutlich mit 33:22.

Vor der Partie freuten sich die zahlreichen Zuschauer, darunter etliche Fans der SGA, in der Auenfeldhalle in Frauenfeld auf ein spannendes Spiel. Doch schon nach 15 Minuten (8:5) war die Spannung verflogen. Zu einseitig gestaltete sich das Geschehen auf dem Feld. Die Andelfinger hatten in ihrer 5:1 Verteidigung extrem Mühe das Zusammenspiel des linken Aufbauers mit dem Kreis zu unterbinden. Zudem war man in der Rückwärtsbewegung zu langsam. Vor allem Yves Petrig konnte schalten und walten wie er wollte. Der Rückstand wuchs kontinuierlich an und zur Pause lag man 17:11 im Hintertreffen. Dies lag nicht nur an der Verteidigung, sondern auch am Angriff. Zu statisch und ideenlos versuchte man die 6:0 Verteidigung mit offensiven Halb-Verteidigern der Frauenfelder zu knacken.

2 Tore der SGA zu Beginn der 2. Halbzeit brachten Hoffnung ins Fanlager der Andelfinger zurück. Diese verflog jedoch binnen Minuten wie ein laues Lüftchen (2 schnelle Tore der Frauenfelder). Zu routiniert waren die Frauenfelder an diesem Samstagabend und die Fehlerquote zu hoch bei den Weinländern. So änderte sich das Bild auch in der 2. Halbzeit nicht und der Vorsprung der Thurgauer wuchs und wuchs. Einzig Marcel Hirtreiter im Tor kam auf sein gewohntes Niveau und verhinderte eine noch deutlichere Klatsche. Die SGA steckte trotz des entschiedenen Spieles nicht auf, aber es wollte einfach nicht. Hatte man mal die Chance 2-3 Tore aufzuholen, scheiterte man am eigenen Unvermögen (technische Fehler) oder am gut aufgelegten Frauenfelder Schlussmann. Gratulation an die Frauenfelder zum 33:22 Sieg und für eine routinierte Leistung.

Es gilt vorwärts zu schauen. Das spielfreie Wochenende muss der Regeneration dienen, um in den kommenden Spielen wieder aufs gewohnte Leistungsniveau zu kommen.

Aufstellung SGA:
Marcel Hirtreiter (10 Paraden), Daniel Gutknecht (2 Paraden); Andres Hirzel (2), Reto Hirzel (4/3), Sergio Guggisberg (3), Thomas Hirzel (3), Reto Krügel (1), Dennis Wegmann (1), Bruno Vomsattel (3), Dan Eichenberger (4), Nicolas Berger (0), Michael Hochstrasser (0), Reto Gamper (1), Ramon Nussbaumer (0); Verletzt/Abwesenden: Michael Blumer, Yves Gehrig, Luca Siegrist

HC Andelfingen, HCA1, SG Andelfingen, 1. Liga

  • Erstellt am .
  • Gelesen: 4492