Zweite Luft für “alte” Handballer

Im Ostschweizer Cup hat der HC Andelfingen 2 schon zwei besser klassierte Teams besiegt. Am Dienstag (20.30 Uhr, Sporthalle Andelfingen) ist der HC Neftenbach die letzte Hürde vor dem Finalturnier.

08122018 hca vögelicupspiel spa

Am meisten Aufmerksamkeit im Handballclub Andelfingen erhält im Moment das 1.-Ligateam, das gestern nach Redaktionsschluss gegen Seen Tigers spielte. Am nächsten Dienstag aber werden die Augen in der Sporthalle Andelfingen auf den HC Andelfingen 2 gerichtet sein. Die Mannschaft trifft im Viertelfinal des Regionalcups auf den HC Neftenbach 1.

“Insgeheim hoffen wir natürlich, uns zum zweiten Mal in Folge für das Final-Four zu qualifizieren”, sagt Stephan Vögeli, Spielertrainer des HCA 2. Die Aufgabe ist schwer, die Neftenbacher waren in den letzten Jahren ein Rivale auf Augenhöhe. “Ob wir siegen können, hängt davon ab, wie Neftenbach auftritt und wie es uns läuft”, sagt Vögeli. Zuletzt lief es den Andelfingern gut. Der Aufsteiger kam in der 3. Liga in Fahrt und hat im Cup mit Aadorf und Flawil zwei besser klassierte Teams besiegen können. Neftenbach hingegen tut sich in der 2. Liga seit Saisonbeginn schwer.

Rückgrat auf dem Spielfeld
Im Cupspiel vom Dienstag wird quasi das Rückgrat des HC Andelfingen auf dem Feld stehen: Drei Trainer, diverse Hilfstrainer, ein Schiedsrichter, drei Funktionäre und der Aktuar  - Präsident Sven Zbinden muss verletzungshalber passen. Pässe und hoffentlich Tore werfen wird ausserdem Stephan Vögeli, der seit 18 Jahren als Trainer für den Verein tätig ist. Fast alle Altersstufen hat er schon einmal betreut, von den Junioren bis zur 2.-Liga-Herrenmannschaft. Aktuell ist er zusammen mit weiteren Trainerinnen und Trainern für gleich drei Teams tätig: Das Juniorinnenteam SG Wyland FU18, das gleichnamige 3.-Liga-Frauenteam und eben für den HCA 2.

“Ich bin noch immer gerne Trainer”, sagt Vögeli. Zwar koste die Aufgabe viel Zeit und Kraft, doch er erhalte auch viel zurück. In der laufenden Saison sei der Aufwand unter der Woche vergleichsweise klein, weil alle Trainings am selben Abend stattfänden, sagt der 35-jährige Primarlehrer. Anders sieht es an den Wochenenden aus, wo ihm die drei Teams viele Termine bescheren. “Wenn es so gut läuft, wie im Moment, macht einem alles Spass”. Einen Cupfinal hat Vögeli schon auf sicher. Seine Juniorinnen haben sich dafür bereits im November qualifiziert. Gleiches gilt für die Juniorinnen der SG Wyland FU16. Und morgen Samstag kann auch die SG Wyland B FU14 nachziehen (14:15 Uhr, Neftenbach Ebni). Ähnlich gute Leistungen zeigten die regionalen Juniorinnen auch in der Meisterschaft.

Was der HC Andelfingen in den letzten Jahren geschafft habe, bei den Junioren alleine und bei den Juniorinnen zusammen mit Stammheim und Neftenbach lohne seinen Einsatz mehrfach und sei eigentlich unglaublich, sagt Vögeli. “Im Moment müssen wir nicht viel Energie aufwenden, um die Mädels für die Trainings zu motivieren.”

Schwieriger zweiter Auftrag
Motiviert ist auch der HC Andelfingen 2 - obwohl die Männer lieber spielen als trainieren. Zumindest die älteren unter ihnen, die in den vergangenen Jahren den Stamm der ersten Mannschaft bildeten und dafür viel Freizeit hergaben. Ambitionen habe der HCA 2 gleichwohl, sagt Spielertrainer Vögeli. “Wir wollten unbedingt aufsteigen und freuen uns jetzt extrem, in der 3. Liga zu sein.” In der Mannschaft stecke nicht bloss die Substanz, die Liga zu halten, was das Minimalziel sei. Der HCA 2 könne vorne mitspielen, ist er überzeugt. Tatsächlich verfügen gleich neun Spieler über viel Erfahrung aus der 2. Liga, mehrere waren noch in der vergangenen Saison Leistungsträger der ersten Mannschaft.

Den sportlichen Ehrgeiz der älteren Spieler empfindet Vögeli als positiv. Allerdings erschwert ihm dieser Ehrgeiz den zweiten Auftrag, den er vom Verein erhalten hat. Der Einbau von Nachwuchsspielern im HCA 2 verläuft schwieriger als gedacht. Wer nicht bloss mitmachen, sondern mitspielen will, braucht als junger Spieler Durchhaltevermögen und sollte in den Trainings besser nicht fehlen. “Nicht alle Jungen zeigten die erwartete Leistungsbereitschaft”, sagt Vögeli. Der Sprung von den Junioren in die 3. Liga sei aber auch sehr gross. “Das Problem ist erkannt”, sagt Vögeli. Für die nächste Saison seien gewisse Veränderungen nötig.

Für den Cup-Viertelfinal vom nächsten Dienstag hofft Vögeli trotz dem ungewohnten Termin unter der Woche auf viele Zuschauerinnen und Zuschauer. Auf dem Feld wird eine Mannschaft mit denjenigen Spielern stehen, die dem HC Andelfingen das beste Jahrzehnt seiner Geschichte geschenkt haben und von denen viele aktiv mithelfen, den Verein ebenso gut ins nächste Jahrzehnt zu tragen.

Ostschweizer Regionalcup, Viertelfinal, HC Andelfingen 2  – HC Neftenbach 1, Dienstag, 11. Dezember, 20:30 Uhr, Sporthalle Andelfingen.

Tags: HC Andelfingen, Sporthalle Andelfingen, Andelfingen, Handball, Cup, HCA2, HC Neftenbach

HCA Premium Partner

raiffeisen

Raiffeisenbank Weinland

Geschäftsstellen in Andelfingen, Guntalingen, Oberneunforn, Rheinau und Schlatt TG
Tel. 052 302 30 00
www.raiffeisen.ch/weinland

 

HCA Partner

druckerei akert ag

Druckerei Akert AG

Landstrasse 70
8450 Andelfingen
Tel. 052 305 29 09
www.wylandprint.ch

Pizzeria Rebstock

Pizzeria Rebstock

Landstrasse 35
8450 Andelfingen
Tel. 052 317 25 25
www.weinlandpizza.ch

Fink Sanitär

Fink Sanitär

Alte Steinerstrasse 11
8451 Kleinandelfingen
Tel. 052 305 21 00
www.fink-ag.ch

aebipartner

Aebi & Partner GmbH

Agentur für Marketing und Kommunikation
Marthalerstrasse 20
8450 Andelfingen
Tel. 052 305 25 05
www.aebipartner.com

bosshard soehne ag

Bosshard Söhne AG

Zimmerei Bedachungen Fenster
Desibachstr. 39
8414 Buch am Irchel
Tel. 052 511 55 00
www.bosshard-soehne-ag.ch 
info@bosshard-soehne-ag.ch

robert schaub ag

Robert Schaub AG

Bollenstrasse 7
8450 Andelfingen
Tel. 052 305 25 15
www.schaub-ag.ch

braun und kloeti ag

Braun & Klöti AG

Strehlgasse 24
8458 Dorf
Tel. 052 317 33 71
r.s.braun@bluewin.ch

die Mobiliar

die Mobiliar

Thurtalstrasse 14
8450 Andelfingen
Tel. 052 305 24 40
www.mobiwinterthur.ch
roland.berger@mobi.ch

gehrig

Carosserie Gehrig GmbH

Schaffhauserstrasse 66
8451 Kleinandelfingen
Tel. 052 301 29 29
www.carrosseriegehrig.ch

Garage Heiniger

Feldgarage Auto-Technik AG

Mühle 1
9555 Tobel
Tel. 071 918 80 60
www.garage-heiniger.ch
info@garage-heiniger.ch

physio sport ag

physio sport ag

Landstrasse 33
8450 Andelfingen
Tel. 052 317 14 22
info@physiosport-ag.ch
www.physiosport-ag.ch

bardusch

bardusch AG

Wildischachenstrasse 32
5200 Brugg
Tel. 056 460 04 03
hugo.woodtli@bardusch.ch
www.bardusch.ch

Suter Optik

Suter Optik

Weinlandstrasse 12
8451 Kleinandelfingen
Tel. 052 317 50 80
www.suteroptik.ch